Qomolangma 2024#

../../_images/caputh-treppe-zur-altmannlinde-a.avif

Der höchste Berg, ausgesprochen »Tschomolangma« [1] , wurde seit 1856 nach dem britischen Landvermesser George Everest benannt. Nun ging mir im Lauftraining der Gedanke durch den Kopf: Wie oft muss ich die 100 Stufen, vom Bahnhof kommend, zur »Altmann-Linde« hochlaufen, um in der Summe die Höhe des höchsten Berges der Welt zu erreichen?

Ich meine Läufe mit angewinkelten Unterarmen und kein gemütliches Treppensteigen! Für gewöhnlich ist, oben angekommen, die Luft so knapp, wie es nur auf dem Gipfel des höchsten Berges sein kann. Beim Original ist auch der Abstieg nicht ungefährlich. An der Altmann-Linde angekommen, pegelt sich der Puls schnell wieder auf ein normales Niveau ein.

Nach dem Start im Jahr 2022 wird es wie 2023 auch 2024 weiter bergauf gehen:

Aktion Anzahl Höhe
[Meter]
100 Stufen 1 16
Qomolangma 8848
Läufe 167 2672
bleiben 386 6176
Strecke (3,5 km) 167 585.500

Einzelnachweis

Datum Anzahl erreicht Höhe imaginäre Ziele
3021 Seespitze -- Osttirol
25.02 3 2672    
21.02 2 2624    
18.02 3 2592    
2551 Schüsselkarspitze/Wettersteingebirge
14.02 2 2544    
11.02 2 2512    
07.02 2 2480    
04.02 3 2448    
01.02 2 2400    
27.01 2 2368    
20.01 1 2336    
16.01 1 2320    
13.01 2 2304    
11.01 2 2272    
09.01 1 2240    
07.01 1 2224    
01.01 1 2208    
31.12.2023 137 2192   Summe bisher